Titelbild
Logo Energiestadt
Trennlinie
 
home Kontakt Info Sitemap Druckversion dieser Seite Suche
 
Toolbar
Brand Evang.-ref. Kirche Herzogenbuchsee 
Einsatz der Feuerwehr am Donnerstagmorgen beendet
Im Verlauf des heutigen Morgens konnte die Feuerwehr Buchsi-Oenz ihren Einsatz beenden und das Gebäude der Evang.-ref. Kirchgemeine wieder übergeben.

Nachdem im Verlauf der Nacht noch vereinzelt kleinere Glutnester zu bekämpfen waren, konnte die Feuerwehr Buchsi-Oenz nach einer abschliessenden Überprüfung des Turms und des Kirchenschiffs mit einer Wärmebildkamera heute Morgen ihren Einsatz beenden. Die Kirche bleibt jedoch bis auf weiteres aus Sicherheitsgründen gesperrt und darf nicht betreten werden.

 

Kirchturm geborgen

Der Kirchturm, der am Abend des 24. Dezember auf das Kirchschiff gestürzt und dieses beschädigt hatte, konnte in der Zwischenzeit geborgen werden. Die Glocken scheinen aufgrund einer ersten, von aussen vorgenommen Besichtigung einigermassen intakt zu sein. Aufgrund eines Wasserschadens wurde jedoch die Kirchenorgel stark in Mitleidenschaft gezogen, weshalb bereits mit dem kompletten Ausbau der Orgelpfeifen begonnen wurde.

 

Nach wie vor grosse Betroffenheit

Die Verantwortlichen der Evang.-ref. Kirchgemeinde sowie der Einwohnergemeinde Herzogenbuchsee sind noch immer stark betroffen über den Brand und danken der Bevölkerung für die zahlreichen eingegangenen Solidaritätsbekundungen. Ein grosses Danke gilt allen Einsatzkräften, Behördenvertretern sowie allen weiteren an der Ereignisbewältigung beteiligten Dritten.

 

Weihnachtskonzert vom 26. Dezember in der Aula Oberstufe
Die Weihnachtsfeierlichkeiten der Evang.-ref. Kirchgemeinde wurden ins Kirchgemeindehaus verlegt. Das „Konzert zu Weihnachten“ am Stephanstag, 26. Dezember, findet neu in der Aula Oberstufe, Senta Simon-Strasse 6 in Herzogenbuchsee statt.

Auch bereits bekannt ist: Neuer Austragungsort des traditionellen Neujahrskonzerts der Musikgesellschaft Herzogenbuchsee am Mittwoch, 1. Januar 2020, ist die Sporthalle Mittelholz. Im Anschluss an das Konzert wird dort ebenfalls der obligate Gemeinde-Apéro ausgeschenkt; nicht wie gewohnt im Sonnensaal. Zu Beginn des Anlasses informieren die Kirchgemeinde und die Einwohnergemeinde zum aktuellen Stand der Schadensbewältigung.

Herzogenbuchsee, 26. Dezember 2019

***

 

Die Verantwortlichen der Evang.-ref. Kirchgemeinde sowie der Einwohnergemeinde Herzogenbuchsee sind traurig und betroffen über den Brand der Evang.-ref. Kirche Herzogenbuchsee. Ihr Dank gilt den Einsatzkräften aber auch der ganzen Bevölkerung für die zahlreichen Solidaritätsbekundungen.
Der Brand des Turms der reformierten Kirche in Herzogenbuchsee, welcher am Dienstagmorgen, 24. Dezember, ausgebrochen war und sich in den Abendstunden erneut entfacht hatte, konnte in der Nacht auf Mittwoch, 25. Dezember, unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Menschen kamen keine zu Schaden. Nebst dem Kirchturm, der hauptsächlich vom Feuer betroffen war, ist durch das Einstürzen der Turmspitze auch das Kirchenschiff beschädigt worden. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Millionenhöhe. Die Kantonspolizei Bern, darunter Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen, führen die Ermittlungen zur Brandursache fort. Wie die zuständigen Behörden betonten, bleiben aufgrund der Gefahr herunterfallender Gebäudeteile die Kirche und das umliegende Kirchengelände bis auf Weiteres gesperrt und dürfen nicht betreten werden (vgl. unten stehende Medienmitteilung der Kantonspolizei Bern).
 
Grosse Betroffenheit
Die Verantwortlichen der Evang.-ref. Kirchgemeinde sowie der Einwohnergemeinde Herzogenbuchsee sind traurig und betroffen über den Brand und danken der Bevölkerung für die zahlreichen eingegangenen Solidaritätsbekundungen. Ein grosses Danke gilt allen Einsatzkräften. Im Einsatz standen u.a. Angehörige der Feuerwehren Buchsi-Oenz, Goldisberg, Thunstetten-Bützberg und Langenthal sowie die beiden Feuerwehr-Inspektoren Andreas Hofer und Hansueli von Arx. Aber auch der Zivilschutz half mit, schützenswerte Kulturgüter aus dem Innern der Kirche zu evakuieren. Ebenfalls zahlreiche Private unterstützten die Löscharbeiten teils mit schwerem Gerät oder wie im Fall der benachbarten Familie Günter mit Infrastruktur, in dem sie den Einsatzkräften ihren Wagen-Remise als Aufenthalts- und Rückzugsort samt Verpflegung zur Verfügung stellten.
 
Weihnachtskonzert vom 26. Dezember in der Aula Oberstufe
Die Weihnachtsfeierlichkeiten der Evang.-ref. Kirchgemeinde wurden ins Kirchgemeindehaus verlegt. Das „Konzert zu Weihnachten“ am Stephanstag, 26. Dezember, findet neu in der Aula Oberstufe, Senta Simon-Strasse 6 in Herzogenbuchsee statt. Auch bereits bekannt ist: Neuer Austragungsort des traditionellen Neujahrskonzerts der Musikgesellschaft Herzogenbuchsee am Mittwoch, 1. Januar 2020, ist die Sporthalle Mittelholz. Im Anschluss an das Konzert wird dort ebenfalls der obligate Gemeinde-Apéro ausgeschenkt; nicht wie gewohnt im Sonnensaal.
Herzogenbuchsee, 25. Dezember 2019
 

Schwierige Löscharbeiten bei Kirchturmbrand (Stand: 1400 Uhr)

Brand bei Kirche erneut ausgebrochen – Turmdach eingestürzt (Stand: 2330 Uhr)

Brand gelöscht – hoher Sachschaden