Titelbild
Logo Energiestadt
Trennlinie
 
home Kontakt Info Sitemap Druckversion dieser Seite Suche
 
Toolbar
Markus Loosli bleibt Gemeindepräsident 
Markus Loosli (FDP) bleibt nach der erfolgreichen Wiederwahl Gemeindepräsident in Buchsi. Neuer Vize-Gemeindepräsident wird Pierre Bürki (SP). Auch hat der neue Gemeinderat bereits die Ressorts verteilt.

Markus Loosli (FDP) bleibt Gemeindepräsident von Herzogenbuchsee. Er hat vor und nach den Wahlen nie einen Hehl daraus gemacht, dass er sich gerne noch einmal für vier Jahre für das Präsidenten-Amt zur Verfügung stellen möchte – und so kommt es nun auch. Zumal die Wahlsiegerin, die SP, darauf verzichtete, ihm das Amt streitig zu machen, war die Wiederwahl an der Gemeinderatssitzung gestern Montag, 23. Oktober, unbestritten. Entsprechend hat der Gemeinderat Markus Loosli in stiller Wahl bestätigt. Damit entfällt die provisorisch für den 26. November angesetzte Urnenwahl. 

Interessanter war die Beantwortung der Frage nach dem Vize-Gemeindepräsidenten; nicht  zuletzt nach dem freiwilligen Rückzug des gegenwärtigen Amtsinhabers Kurt Grossenbacher (BDP), der mit seinem Rücktritt seinem an sich abgewählten Parteikollegen Hans Moser das Nachrutschen ermöglichte. Die Antwort: Neuer Vize-Gemeindepräsident wird Pierre Bürki (SP). Dass die SP als momentan stärkste Kraft im Dorf das Amt für sich reklamiert, ist nichts als logisch – offen war einzig, welcher der drei SP-Vertreter – Pierre Bürki (bisher), Hans Rudolf Bähler (parteilos; bisher) oder Martin Sommer (neu) – es werden wird.

Departemente verteilt

Geeinigt haben sich die Parteien auch über die Verteilung der Departemente. Wobei es hier zu keinen Überraschungen kommt, behalten doch sämtliche Bisherigen ihre Ressorts – also: Markus Loosli (FDP; Präsidiales), Pierre Bürki (SP; Finanzen; Vize-Gemeindepräsident), Hans Rudolf Bähler (SP/parteilos; Kultur), Christoph Sutter (SVP; Bau), Hans Moser (BDP; Bildung). Die Ressorts der Neu-Gewählten: Ex-Regierungsstatthalter Martin Sommer (SP) steht künftig dem Departement  Öffentlichen Sicherheit / Sport vor und Gabriel  Lüchinger (SVP) übernimmt das Sozial-Ressort von seinem Partei-Vorgänger Daniel Kämpfer.